Trend Report Frühling – Maxikleider & Prints

Von asymmetrischen Schnitten bis zu Volants, die Frühlingstrends sind auch dieses Jahr wieder vielfältig und spannend. Neben den hoffentlich sonnigen Tagen, freuen wir uns doch alle darauf, wieder leichte und vielleicht auch farbenfrohere Kleidung zu tragen. Mein Musthave für diesen Frühling : Maxi-Kleider – und das am besten in leuchtenden Nuancen und aufregenden Prints.

0e6e3232-698a-4c41-baff-2049e5374631

Ich trage heute ein pastellfarbenes Maxikleid von Reserved. Flieder ist dieses Frühjahr meine absolute Lieblingsnuance. Neben der Farbgebung liebe ich den asymmetrischen Schnitt, die Länge der Ärmel sowie die Volants.

Diese Prints tragen wir im Frühling:

1. Florale Prints

…schreien dich förmlich danach im Frühling getragen zu werden. Speziell in hellen, leichten Nuancen sind Maxikleider besonders beliebt.

Tipp : Maxikleider sind an kalten Tagen speziell in Kombination mit einem Hoodie tragbar und alltagstauglich.

2. Dots

Neben den Streifen sind Punkte wohl eines der beliebtesten Prints überhaupt. Ganz beliebt sind wie auch schon im letzten Jahr Polka Dots.

3. Patchwork

2020 ist das Jahr, indem Patchwork-Muster ihr großes Comeback feiern. – Bunt, verrückt und in allen Kombinationen.

4. Animal Print

Nicht nur im Winter – nein, Animal Prints aller Art begleiten uns auch noch im Frühjahr und Sommer 2020.

5. Karo-Muster

Ebenso begleiten uns auch Karo-Muster weiterhin in den Frühling. Besonders farbenfrohe Maxikleider können in Kombination mit weißen Sneakern sehr cool und stylisch aussehen.

Was sind eure liebsten Prints ? Wie findet ihr Maxikleider ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s