Sustainable Beauty – So geht Nachhaltigkeit im Bad !

Auch wenn es aktuell nicht relevant scheint, ist Nachhaltigkeit ein Thema, das nicht nur mich beschäftigt, sondern auch die Medien und unsere Gesellschaft immer wieder prägt. Auch ich versuche Prioritäten zu setzten und meinen Alltag so gut es geht umweltschonend zu gestalten. Das ist zwar nicht immer einfach, aber möglich – und das sogar im Bad. Wie und mit welchen Produkten erzähle ich euch in dem heutigen Beitrag.

 

  1. Festes Shampoo

….trägt zur Vermeidung von Plastikabfällen bei. Während ich mich gegen die Verwendung von Körperseifen doch noch sehr sträube, bin ich ein großer Fan von festem Shampoo. Oft sind feste Shampoos für spezielle Haartypen ausgelegt und sind aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Außerdem sind Körper- und Haarseifen weitaus ergiebiger – eine Shampoo-Seife hält ebenso lange wie zwei gewöhnliche Shampooflaschen. Erhältlich sind solche Produkte übrigens in mittlerweile jeder Drogerie.

2. Wiederverwendbare Kosmetikpads

Der tägliche Verbrauch von Wattepads kann, zumindest bei mir, enorm hoch sein. Egal ob zum Abschminken oder zur Gesichtsreinigung – schnell mit dem Produkt übers Gesicht und schon wandert es in den Abfall. Mit wiederverwendbaren Kosmetikpads aus Bambus und Baumwolle lässt sich dem entgegenwirken.

Denn nach der Verwendung kommen sie einfach in ein Netz und werden in der Waschmaschine gesäubert. Der einzige Nachteil den ich bei den Kosmetikpads feststellen konnte ist, dass sie durch ihr doch etwas dickeres Material mehr Produkt aufsaugen, als es ein normales Wattepad täte. Die Vorteile : Sie sind plastikfrei, langlebig, reduzieren den Beautymüll und sind somit im Vergleich um einiges nachhaltiger.

3. Zahnbürste aus Bambus

Wenn ich auf Reisen bin, benutze ich immer eine Zahnbürste aus Bambus , die zu 100% biologisch abbaubar ist. Sie unterscheidet sich preislich nur wenig von den herkömmlichen Plastikzahnbürsten, ist aber weitaus nachhaltiger und deshalb eine absolute Produktempfehlung.

4. Glas statt Plastik

Ein Faktor, der nicht nur generell, sondern auch von mir immer wieder unterschätzt wird, ist die Verpackung. Denn oftmals haben die besten und teilweise auch hochpreisigsten Produkte eine Kunststoff Verpackung. Auch wenn die Mehrheit der Marken, die günstigere Variante verwendet, gibt es einige Unternehmen, die mit Beispiel vorangehen und andere Materialien verwenden. Denn neben Plastik gibt es andere Varianten wie recycelbare Kunststoffbehältnisse aus nachwachsenden Rohstoffen wie Zuckerrohr, wie es beispielweise die Naturkosmetikmarke Annemarie Hörlind oder Hello Body teilweise verwendet. Ebenso gibt es Marken , die ihre Produkte in Glas-Gefäßen abfüllen.

Denkt ihr, dass sich Nachhaltigkeit auch im Bereich Beauty umsetzten lässt ? Was sind eure Produktempfehlungen ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s