Amsterdam Guide – Meine Tipps für einen Trip in die Hauptstadt Hollands

Aneinander gereihte Häuser, die in ihrer Gesamtheit einem Kunstwerk gleichen, und Kanäle, die diese voneinander trennen und die Straßen der Stadt in einer besonderen Art und Weise beleben. – Amsterdam ist definitiv eine Reise wert. Die Hauptstadt Hollands bietet viel und die meiner Meinung nach besten Tipps gibt es im heutigen Beitrag zu lesen.

Weiterlesen »

SOMMER ESSENTIALS

Aufwachen mit Sonnenstrahlen im Gesicht , Baden am See und der Geschmack von fruchtigem Eis – das schreit nach Sommer ! In diesem Blogpost zeige ich euch Dinge, die für mich an warmen Sommertagen unverzichtbar sind und den Alltag sowie die Urlaubszeit verschönern. 

  1. Travel Planner 

Wir alle lieben es schöne Momente als Erinnerung auf Bildern festzuhalten und auch schon im Voraus alles zu Organisieren kann jetzt auch Spaß machen. Diesmal aber nicht wie sonst immer digital, sondern analog mit den kunstvoll gestalteten Travel Planner und Travel Diary von Jo and Judy .

 

2.  Cheers !

Ein leckerer Drink kann doch so ziemlich jeden Tag versüßen und auch das eigene Zuhause wie Urlaub anfühlen lassen. Scavi Ray hat hierfür erfrischende Sommerdrinks wie Scavi Pink in Hibiscus-Orange.

3. Nails on fleek

Nagellack gehört auch im Urlaub dazu. Diesen Sommer zum Beispiel von Lov Cosmetics  in auffällig leuchtenden Farben.

4. Teint

Es gibt nichts über eine schöne Sommerbräune. Seid ihr der Typ „entweder rot oder weiß“ ? Dann sind die Selbstbräunerprodukte von M. Asam genau das Richtige für euch.

5. Schmuck

…ist für mich auch im Urlaub essentiell 🙂 Besonders goldene Stücke wie dieser Ring von Pilgrim passen perfekt zu einem warmen Sommerabend.

6. Strandtücher

Das Beachwear Label Watercult hat nicht nur trendige Bikinis, sondern auch wunderschön gemusterte Strandtücher, die an einem Tag am Meer oder See nicht fehlen dürfen.

7. Fresh Hair

Nicht nur die Sonne, sondern auch Salzwasser führt zum Austrocknen der Haare. Um dem Entgegenzuwirken gibt es einige feuchtigkeitsspendende Produkte wie das Creme-Öl von Pure 97 , das vegan, glutenfrei und ohne Silikone ist.

Was sind eure Essentials für den Sommer ? Gibt es Dinge, die für euch im Urlaub unverzichtbar sind ?

WINTER WONDERLAND

Schneebedeckte Bäume und das zauberhafte Glitzern des Schnees in der Sonne – Ich könnte mir keinen schöneren Start in 2019 wünschen, als gleich morgens auf einer leeren und nahezu frisch präparierten Piste zu stehen. In diesem Sinne wünsche ich euch natürlich ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr gut in 2019 gestartet seid.

Silvester habe ich dieses Jahr zum ersten Mal mit meinen Liebsten in Südtirol verbracht. Ein Urlaub der nicht nur unglaublich entspannend war, sondern auch im Nachhinein eine positive Wirkung zeigte. Eine positive Wirkung in dem Sinne, dass ich motiviert ins neue Jahr starte, dass ich bereit für neue Aufgaben und Herausforderungen bin und dass ich all meine Kraft in die wichtigen Dinge stecken möchte.

Weil sich auf Instagram schon einige erkundigt haben, hier sind alle Links zu meinem Skioutfit von Chiemsee :

Jacke – Chiemsee (hier verlinkt)

Hose – Chiemsee (hier )

Hoodie – Chiemsee (hier )

Mütze – Chiemsee (hier)

 

Wie seid ihr in das neue Jahr gestartet ? Habt ihr Vorsätze oder Ziele für 2019 ?

SEVENTEEN BABY

Die liebevoll geschmückten Straßen, der zauberhafte Duft von Lebkuchen oder Tannenzweigen und der Klang von Weihnachtslieder. -Weihnachten ist doch eine wundervolle und besinnliche Zeit. Da ich am 24.12 ebenfalls meinen 17.Geburtstag feiere, habe ich mir es zur Aufgabe genommen, jedes Jahr eine kleine Zusammenfassung meiner Erkenntnisse des jeweiligen Lebensjahres zu sammeln. 

Kleid – Bershka / Tasche – Love Moschino / Strumpfhose – Elbeo / Boots – Asos / Schmuck – Sweet Deluxe

 

Let's start right away !
  1. Nein sagen tut auch mal gut !
  2. Investiere lieber in eine qualitativ hochwertige Sache, als in 10 andere Dinge, nur weil diese günstiger sind.
  3. Lesen kann richtig Spaß machen.
  4. Dankbarkeit ist unglaublich wichtig, denn oft ist es uns nicht bewusst, wie gut es einem geht.
  5. Man ist nie zu „alt“ um Disney-Filme zu schauen:)
  6. Man kann nur gewinnen, wenn man wagt.
  7. Menschen können sich durch den Einfluss ihres Umfeldes stark verändern. – Sowohl negativ als auch positiv.
  8. Das Schönste ist es, Momente analog zu erleben (etwas ironisch, wenn ich das als Bloggerin schreibe, aber wahr).
  9. Trends kommen, Trends gehen – dein Stil aber bleibt.
  10. Man meint sich selbst zu kennen, entdeckt jedoch immer wieder neue Seiten von sich selbst, was auch gut so ist.
  11. Nichts bereichert einen mehr als Reisen.
  12. Instagram ist eine surreale Welt und entspricht häufig, ja nahezu immer, nicht der Realität.
  13. Markenklamotten machen jemand nicht zu einem besseren Menschen bzw. definieren einen.
  14. Offen zu sein, öffnet dir viele Möglichkeiten.
  15. Man sollte selbst die kleinen Dinge im Leben schätzen.
  16. Man hört nie auf zu lernen.

BACK IN MUNICH

München. Eine Stadt, die immer einen Besuch wert ist, da sie nicht nur durch wunderschöne Bauten, sondern auch durch ihr angenehmes Flair beeindruckt. Dieses Mal führten mich einige Agentur Besuche und die Bunte Beauty Days in die bayrische Metropole.

Dieses Jahr fanden die Bunte Beauty Days zum zweiten Mal statt und auch uns hat die Beautymesse gereizt. Neben interessanten Talks auf der Bühne mit Gästen wie Barbara Becker, Farina Opoku und Riccardo Simonetti, bestand die Messe aus vielen interessanten Ständen mit coolen Aktionen und Vorführungen.

Untergebracht waren wir während unseres Aufenthaltes im Gambino Hotel Cincinnati (gambinohotelcincinnati.com). Das Hotel überzeugt durch einen sehr modernen Einrichtungsstil und eine Wohlfühlatmosphäre.

Obwohl das Hotel etwas außerhalb der Innenstadt liegt, kann man unkompliziert durch die direkt neben dem Hotel liegende S-Bahn-Haltestelle, das Zentrum innerhalb von 15min erreichen.

Unser Doppelzimmer war sehr gut ausgestattet und verfügte neben den modernen und stilvollen Einrichtungselementen ebenfalls über einen Flatscreen-TV mit Netflix Funktion und kostenfreies Highspeed-WLAN.

Wie man während des Lesens schon bemerken konnte, waren wir mit unserem Aufenthalt sehr zufrieden und können das Hotel mit Überzeugung weiterempfehlen. Die Preise für ein Doppelzimmer beginnen ca. bei 70 Euro.  Die Website des Hotels verlinke ich euch hier .

Montags und dienstags habe ich einige PR-Agenturen besucht, mit denen ich in Zukunft möglicherweise viele spannende Projekte umsetzen werde. Für mich war es sehr interessant, neue Brands zu entdecken und ebenfalls eine Preview der Sommerkollektionen 2019 zu erhalten. Außerdem war es für mich eine tolle Möglichkeit, die PR-Teams persönlich kennenzulernen.

Sehr interessant war für mich der THINK INC. Communications Press day. Auch hier durfte ich einige (für mich neue) Labels kennenlernen. Besonders spannend war die Marke North Sails, die Kleidung mit aus dem Meer recycelten Material herstellt und pro verkauftes Kleidungsstück 1% an eine nachhaltige Organisation spendet.

Begeistert haben mich außerdem die Labels Ash und Lemon Jelly Shoes, die beide schöne und einzigartige Schuhe herstellen. Lemon Jelly Shoes hat die Besonderheit, dass alle Produkte einen angenehmen Zitronenduft mit sich bringen. Ash hat mich durch innovative Designs überzeugt. Dies war nur ein kleiner Ausschnitt der interessanten Marken, da diese sonst den Rahmen sprengen würden.

 

 

 

 

 

 

In Zusammenarbeit mit dem Gambino Hotel Cinncinatti und den Bunte Beauty Days

BERLIN MY LOVE

Immer wenn ich nach Berlin reise, fühlt es sich ein bisschen wie Nachhause kommen an. Die Stadt löst in mir einfach eine besondere Stimmung aus. Ich weiß nicht, ob es an den Menschen, an der Stadt an sich oder dem Flair liegt – aber ich liebe Berlin über alles.

Schon seit langem bin ich davon überzeugt, nach dem Abitur nach Berlin ziehen zu wollen, um dort dann zu studieren. Ich verbinde mit der Stadt schöne Erlebnisse wie die Fashionweek. Obwohl ich zusammen mit meiner Klasse in Berlin war habe ich es geschafft ein paar Events zu besuchen wie zum Beispiel die Hashmag Blogger Lounge, bei der die Bilder entstanden. Geshootet wurde ich von Jeremy Moeller – einem Streetstyle-Fotografen, den ich für seine Bilder sehr bewundere.

Ich trage hier einen Look von Tally Weill, den ich mit meinen zurzeit allerliebsten Air Force 1 aus Toronto kombiniert habe. Durch den roten Seitenstreifen, der sich vom Ärmel des Hoodies bis zum Rockende zieht, bekommt man eine schöne Silhouette.

Wie gefällt euch der Look ? Habt ihr auch eine Lieblingsstadt und wenn ja, welche ?